Optionweb Erfahrungen


Den Onlinebroker OptionWeb gibt es jetzt seit 2012 und in dieser konnte sich in der letzten Zeit immer weiter etablieren. Der Dienstleister ist sogar lizensiert durch die EU-Richtlinienbehörde. Aber nun geht es darum, echte Erfahrungen mit dem Broker zu sammeln und dabei kann sich auch jeder gerne selbst überzeugen, ob dieser Broker gut ist und ob Optionweb eine echte Alternative zu anderen Brokern darstellt. Nun geht es zunächst um die Vorteile und Nachteile dieses Brokers.

Zu den Vorteilen

Der Broker OptionWeb wird reguliert durch alle Finanzbehörden innerhalb der EU. Die Auszahlungsraten beim Broker sind sehr hoch und so können sich die Trader auch schon bald über satte Gewinne freuen. Die Zahlungsoptionen, wie das Geld auf das Konto gelangt sind breit gefächert. Somit steht nicht nur ein Mittel zur Verfügung um Geld einzuzahlen, das dann für das Traden gebraucht wird. Jeder neue Nutzer darf sich bei OptionWeb mit einem Demokonto registrieren. Anhand des Demokontos ist es möglich, zunächst die Plattform kennen zu lernen und sich dort weiter zu bilden.

Ein Nachteil

Wo viele Vorteile sind, muss es auch einen Haken geben. Dieser wird hier aber nicht allzu gravierend sein. Er sollte aber dennoch erwähnt werden. Der Nachteil bei OptionWeb besteht darin, dass die handelbaren Assets nur durchschnittlich verfügbar sind. Das heißt, die Anzahl ist nicht so hoch und wird aus diesem Grund auch von den meisten unterschätzt.

Wie viel Geld muss mindestens eingezahlt werden?

Bei OptionWeb geht es um Geld. Um aber beginnen zu können, ist es erforderlich, Geld einzuzahlen um den Trade beginnen zu können. So kann der neue Trader mindestens 200 Euro einzahlen. Dabei handelt es sich um eine völlig normale Summe, die auch jeder aufbringen kann. Dabei sollte es sich aber um Sparkapital handeln. Andernfalls kann es eng werden in der eigenen Familienkasse. Daher sollte solches Geld auch nie zum Traden genutzt werden. Die 200 Euro können aber auch schnell vermehrt werden. Das hat dann einen positiven Einfluss. Nach der Einzahlung auf dem Live Konto, dass eingerichtet werden kann, kann ein neuer Trader sofort beginnen zu handeln. Bei diesem Kontomodell handelt es sich um die sicherste und schnellste Möglichkeit sofort Geld zu verdienen. Das Demokonto hingegen erfordert keine Einzahlung. Hier geht es nicht um echtes Geld. Dennoch kann es auch eingesetzt werden, um zu handeln. Der Trader kann durch das Demokonto schon bald mit dem Handel beginnen.

Arbeit

So sieht die Internetseite aus

Die Internetseite von OptionWeb ist gut gegliedert. Sofort wird klar, wie die Einrichtung des Kontos klappen kann. Der neue Trader kann auch sofort einen Account anlegen. Die Seite wird gut genutzt und alles ist sofort einsehbar. Die Optik und der erste Eindruck von Optionweb ist sehr gut und wird schnell übersichtlich sein. Alles kann von einem neuen Trader sofort erkannt werden und das macht einen guten Broker aus. Auf der Internetseite selbst finden sich zudem hilfreiche Infos rund um das Traden. Damit kann der Trader auch nichts falsch machen. Er wird immer bestens informiert sein.

So kann Geld eingezahlt werden

Bei den meisten Brokern ist es erforderlich, eine Kreditkarte zu besitzen. Diese kann auch bei OptionWeb von Vorteil sein. Aber es ist kein Muss. Hier kann auch Geld überwiesen werden. Es sollte jedoch immer bedacht werden, dass das Geld sich auch erst auf dem Konto befinden muss, um das Traden zu beginnen. Dadurch wird es nun möglich sein, diesen Handel auch zu vollziehen.

Die Mindesthandelsgröße

Bei OptionWeb gibt es eine Mindesthandelsgröße, die auch von den Tradern akzeptiert werden muss. Diese ist mit einer festen Prozentzahl versehen und in der Regel bei allen Brokern erforderlich. Somit sollte der neue Trader sich nicht wundern, das es hier auch zu einer Grenze kommt. Das ist zudem nicht ungewöhnlich und völlig normal.

Die Assets, die vorhanden sind

Es gibt bei OptionWeb insgesamt mehr als 70 Assets. Das ist recht durchschnittlich und wird wichtig beim Traden. Durch diese Assets ist es möglich schnell Geld zu verdienen. Zudem kann der Überblick nicht so schnell verloren gehen, wie bei vielen anderen, die wesentlich mehr Assets anbieten.

Die Handelsplattform

Als Handelsplattform findet sich hier Spot 2.0. Dort finden sich viele verschiedene Highlights, die für die Trader mehr als nur wichtig sind. Zudem gibt es hier viele verschiedene Handelsinstrumente. Der Nutzer muss sich nicht immer nur auf einen Trade einlassen und kann auch langfristig anlegen. Dadurch werden Gewinne maximiert und schon bald wird eine Ebbe in der Kasse unnötig sein.

Das Fazit zum OptionWeb

Die Erfahrungen mit OptionWeb sind immer recht gut. Der neue Trader kann sich dank einer ordentlichen und gut gegliederten Plattform voll und ganz auf den Handel einlassen. Er kann seine Zahlungsarten auswählen und zunächst in einem Demoaccount alles näher kennenlernen. Er muss nicht gleich in den Live Account wechseln um traden zu können. Das alles macht OptionWeb zu einem guten Broker, der übersichtlich ist und keine Wünsche für den Trader offen lässt.



Got something to say?


(required)